Christoph Columbus Superstar: Diesjährige Entdeckung des Parkbades

Christoph Columbus Superstar: Diesjährige Entdeckung des Parkbades

Wer an Christoph Kolumbus denkt, assoziiert damit meistens die Entdeckung Amerikas. Dass diese der Beginn der Kolonisation war und Bewohner_innen der eroberten Inseln vergewaltigt und ermordet wurden, wird hingegen weniger schnell ins Gedächtnis gerufen. Christoph Kolumbus als Entdecker, aber auch als egomanischer Zerstörer – das Aufeinandertreffen der beiden Gegenpole ist das Ziel der Theaterproduktion „Christoph Columbus Superstar“.

Nach der bekanntesten Schiffskatastrophe der Welt (2014) nimmt sich der Verein „Theater im Parkbad“ dieses Jahr den berühmtesten Entdecker der Weltgeschichte vor. Eine ambivalente Figur, die sich für ihre Träume einsetzt und deren Rücksichtslosigkeit zum Ausgangspunkt für Sozialkritik wird. Stefan Fents Stück zeigt ein eigenes Bild von Christoph Kolumbus. Mit humoristischer und parodistischer Feder wird der Hauptdarsteller (Stefan Fent) als Egomane beschrieben, der sich wie seine Mannschaft und ansässige Häuptlinge (in weiteren Rollen Angela Alheim, Alexander Heindl, Roman Hemetsberger, Magdalena Hörmandinger und Stefan Parzer) dem allgegenwärtigen Kapitalismus zu stellen hat.

Ein Stück Geschichte, die in der Gegenwart ankommt und zum ersten Mal am und im Rutschenbecken des Linzer Parkbades ausgetragen wird. „Christoph Columbus Superstar“ unter der Regie von Anja Baum und Andreas Kurz wurde von Mai bis Juni geprobt und wird dank der Zusammenarbeit mit der Leitung der Linz AG als Freilufttheaterstück aufgeführt. Mit Insel und Strudel, bereits bekannten, aber auch neuen Gesichtern in der Schauspielbesetzung.


Sommertheaterstück „Christoph Columbus Superstar“
4.8.-28.8.2016, 21 Uhr (Einlass um 20.30 Uhr)
Kartenpreise: Abendkassa 25 €, Vorverkauf  22 €, Schüler_innen/Studierende/ Pensionist_innen 15 €
Link zur Webseite „Theater im Parkbad“

Artikel teilen
geschrieben von

Katharina ist Sozialwissenschaftlerin und Redakteurin. Sie beschäftigt sich vor allem mit gesellschaftlichen (z.B. frauenpolitischen) und kulturellen (z.B. Film, Theater, Literatur) Themen. Zum Ausgleich schreibt sie in ihrer Freizeit gerne literarische Texte: https://wortfetzereien.wordpress.com/

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen