Now Reading:

Gamescom Preview: LineUp Namco Bandai

Animefans aufgepasst! Namco Bandai hat einige Highlights für euch! Denn es geht endlich zurück an die Luna Nova, in die Reihen der Ritter von Britannien und die virtuelle Welt der Gewehre – denn sowohl Little Witch Academia, Seven Deadly Sins als auch Sword Art Online bekommen alle ein eigenes Videospiel zugewiesen. Es wurde bereits vor der Gamescom gemunkelt, dass der Animebereich von Namco Bandai stark verstärkt werden soll. Wir haben hier die Bestätigung für euch!

Gleich drei Titel mit Animebezug wurden von Namco Bandai im Rahmen der Gamescom 2017 vorgestellt, manche noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Wir waren sehr verwundert – hatten wir doch maximal ein neues Spiel für Sword Art Online erwartet, ein Anime, zu welchem bereits einige Spiele veröffentlicht hatte. Denn mit Little Witch Academia und Seven Deadly Sins wagt sich Namco Bandai an zwei Animes, welche noch keinen großen cross-medialen Bereich vorweisen können. Ob das klappen kann? Ist genug Fanbase vorhanen? Wir haben für euch einen Ersteindruck der besagten Spiele!

 

Little Witch Academia: Chamber of Time
Seven Deadly Sins: Knights of Britannia
Sword Art Online: Fatal Bullet
Publisher: Namco Bandai
Plattformen: PC , XBOX One (X), PS4
Preis: noch nicht bekannt
Release: Anfang 2018

 

Little Witch Academia: Chamber of Time

Es geht endlich wieder zurück an die Luna Nova! Seit einigen Monaten warten Fans von Little Witch Academia – dem Anime über eine liebevolle Hexenschule – auf neues Serienfutter auf Netflix. In dieser Dürrezeit soll demnächst Little Witch Academia: Chamber of Time Abhilfe schaffen! Namco Bandai entwickelt hier eine liebevolle Mischung aus spannenden Bosskämpfen im 2D Stil, und exklusiven, und noch nie dagewesenen 3D Cutscenes mit den originalen Charakteren mit passenden Stimmen aus dem Anime.

Die Kämpfe wirkten sehr schnelllebig, und jeder Charakter hatte individuelle, anpassbare Fähigkeiten welche auch ihren Charakterzügen aus dem Anime entsprachen. So konnte Sucy – eine Meisterin der Giftpilze – genau diese am Schlachtfeld einsetzen um ihre Gegner K.O zu setzen – das fanden wir sehr gelungen.

Viel mehr bekamen wir von Little Witch Academia leider noch nicht zu sehen, war das Spiel noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. So können wir noch keine Aussagen über die Story, oder die Steuerung tätigen. Die Grafik war jedoch sehr passend, und die Animefiguren charakterlich sehr gut getroffen.

LittleWitchAcademia 1

Chamber of Time bietet eine liebevolle Mischung aus komplett neuen Animesequenzen…

 

LittleWitchAcademia 2

… und Kämpfen gegen die Mächte des Bösen!

 

Seven Deadly Sins: Knights of Britannia

Auch Seven Deadly Sins: Knights of Britannia basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsmanga und dazugehörigem Anime Seven Deadly Sins, welcher seit einiger Zeit auf Netflix verfügbar ist. Im Fokus steht hier der ehemalige Ritterorden des Königreiches Britannia – welcher nun jedoch auf der Kopfgeldliste steht. Wir schlüpfen im dazugehörigen Videospiel in die Rolle der ehemaligen Ritter, allen voran natürlich Meliodas, dem Anführer des Ritterordens, und stürzen uns in Gefechte mit wunderschönen grafischen Effekten, und sehr schnellen Kombo-Abfolgen.

The Seven Deadly Sins ist damit auch erstmals auf Konsolen verfügbar und behandelt die Story des Animes in chronologischer Reihenfolge. Im Gegensatz zu Little Witch Academia wird hier also keine neue Geschichte geschrieben, sondern man kann erstmals die Handlung des Animes selbst erleben, und altbekannten Schurken das Handwerk legen. Diese Idee gefällt uns an sich ziemlich gut, jedoch muss sich noch zeigen ob damit ein großer Wiederspielwert des Spieles gesichert wird.

Auch zur Steuerung können wir leider noch keine Aussage tätigen – war das Spiel leider noch zu wenig weit fortgeschritten um ein Hands-On zuzulassen. Die Kämpfe sahen teilweise sehr kompliziert aus, und es muss sich noch zeigen, ob das dazugehörige Kampfsystem eingängig und angenehm zu spielen sein wird. Wir hoffen das Beste!

SevenDeadlySins

Zahlreiche Missionen erwarten euch in Seven Deadly Sins!

 

SevenDeadlySins 2

In der Preview gab es leider noch keine deutsche Synchro!

 

Sword Art Online: Fatal Bullet

Endlich geht es zurück in die Welt von Gun Gale Online! Sword Art Online: Fatal Bullet stellt das mittlerweile fünfte Spiel in der Reihe der „SAO“ Spielen dar, welche alle auf dem gleichnamigen Anime basieren. Fatal Bullet basiert hier als erstes Spiel auf der zweiten Staffel des Anime, und versetzt uns in eine düstere, tragische Welt der Gewehre – „Gun Gale Online“ genannt. Also Pistolen raus, es ist Zeit sich zu verteidigen!

Für Unwissende eine kleine Kurzfassung: Sword Art Online behandelt eine virtuelle Videospielwelt, in welche die Animecharaktere mit technologischer Hilfe ihr gesamtes Bewusstsein transferieren können. In Fatal Bullet schlüpfen wir erneut in die Schuhe besagter Charaktere. Jeder hat hier seinen eigenen Waffentyp: so kämpft Sinon (im Bild unten) stets mit einem Sniper-Gewehr. Kirito, der Hauptcharakter des eigentlichen Animes, legt jedoch nie sein geliebtes Schwert ab, auch wenn es damit um einiges schwieriger ist, Kugeln abzuwehren. Die unterschiedlichen Waffentypen passen zu den Charakteren, und fügten sich sehr gut in das Gesamtspiel ein.

Fatal Bullet konnten wir als Einziges der drei Spiele auch selbst antesten, und waren von der Steuerung sehr positiv überrascht. Die Kämpfe sind flüssig, die unterschiedlichen Waffen sind intuitiv und einfach erlernbar. Lediglich die Kameraführung war ruckelig und gewöhnungsbedürftig. Wir hoffen sehr, dass die Entwickler diese noch verbessern – würde diese bei längeren Spielstunden im momentanen Stadium doch eher starke Kopfschmerzen hervorrufen. Ein weiteres Manko war die Sprachausgabe: abgesehen von der Möglichkeit für englische Untertitel ist alles in reinem Japanisch gehalten. Wer die originalen Stimmen mag wird hier Freude haben, für uns waren sie jedoch mit der Zeit sehr anstrengend und schrill.

Eine gute Funktion war der Greifhaken, dessen japanischer Name leider noch keine Übersetzung erhalten hatte. Mithilfe des Hakens kann man schnell von einem Platz zum Anderen gelangen, oder auch Abgründe und Hindernisse überwinden. So fühlte sich das Spiel flüssiger und angenehmer an!

SAO Fatal Bullet 1

Schlüpft in die Schuhe von Sinon und Co!

 

SAO Fatal Bullet 2

Denn es erwarten euch mächtige Gegner!

 

Kann das LineUp überzeugen? – das Fazit

Alle drei Spiele, welche wir bei Namco Bandai zu sehen bekamen, waren teilweise noch in einem frühen Entwicklungsstadium, deswegen ist es schwer, an dieser Stelle ein richtiges Fazit zu ziehen. Little Witch Academia hat grafisch und charakterlich auf jeden Fall überzeugt, Seven Deadly Sins blieb leider sehr oberflächlich, und wirkte eher wie ein stumpfes Kampstil ohne großer Tiefe. Bei beiden Spielen war unsere Zeit leider begrenzt, und wir erfuhren nur wenig. Wir sind also weiterhin gespannt, was Namco Bandai bis zum finalen Release noch aus dem Hut zaubern wird.

Sword Art Online: Fatal Bullet hat im Spielgefühl überzeugt, jedoch war die japanische Synchro sehr anstrengend und die Kameraführung ruckelig. Hier liegt also noch sehr viel Arbeit vor den Entwicklern. Wir freuen uns jedoch über den neuen Ableger, bietet die zweite Staffel des Animes doch wirklich gutes Material für einen Videospiel Ableger.

 

 

Share This Articles
Written by

Mediendesign Studentin | Liebhaberin von jeglicher guten Livemusik - der Fotografie speziell bei Sonnenuntergang - Sarkasmus - guten Videospielen - und einer heißen Tasse Kaffee am Morgen!

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen