Ausstellung: Kunst am laufenden Band

 

Als Künstlerin muss man sich erst einmal verkaufen. Der Stil soll ansprechend sein, aber individuell. Eine Würze Provokation löst vielleicht öffentliches Interesse aus. Wer in Kunst investiert sieht das Geld, aber nicht mehr die Personen die es in ihren Werken für die Kaufenden beschaffen. Der Name auf dem Kunstwerk ist zur Marke geworden, die entweder für den Mainstream oder mäßig erfolgreiche Exoten steht.Rosi Grillmair möchte sich als Künstlerin durchsetzen. Sie schafft ihre Kunst am laufenden Band um zu fragen, ob sie sich damit verkaufen muss.

Die Ausstellung läuft noch bis Ende Oktober und zeigt den nackten Versuch im Kunstsystem aufgenommen zu werden.

Am 8. Oktober beginnt um 18:00 Uhr die Vernissage im Medienkulturhaus Wels (Pollheimerstraße 17). Vielleicht wissen Sie als BesucherIn, warum diese Ausstellung überhaupt stattfindet.

Das Projekt findet im Rahmen von go_public – die Jugendgalerie statt und wird von Elisabeth Streicher kuratiert.

Artikel teilen
geschrieben von

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen