FM4 Soundselection 26

FM4 Soundselection 26

Für den Sampler des österreichischen Alternativsenders FM4 sammelt die Redaktion monatelang ihre liebsten Tracks aus dem In- und Ausland. Nicht nur Chart-Erprobtes ist zu hören, auch ein paar Newcomer und Geheimtipps sind wie jedes Mal dabei!

Auf der internationalen CD1 spannt sich der Bogen wieder mal ziemlich weit. Elektropop von Mike Snow oder Hot Chip sind da ebenso vertreten wie die bereits zu Tode gespielte Nummer „Leider Geil“ von Deichkind, die wenigstens in einem neuen Remix von Solomun daherkommt. Dagegen sind Frittenbude mit „Die Amsel“ schon fast ungewohnt leise und kuschlig unterwegs. Überhaupt gibt sich die erste Scheibe diesmal äußerst elektronisch und soulig, rockiges scheint grad out zu sein.

FM4.orf.at hat dazu auch nen netten Mix-Track zusammengestellt:

Bei CD2 stechen natürlich gleich ein paar besondere Highlights ins Auge. Neben den üblichen Verdächtigen aus dem FM4-Universum hat das A.G.Trio endlich mit „Countably Infinite“ seinen verdienten Platz auf diesem Sampler gefunden. Spät aber doch – immerhin sind Aka Tell, Andy Korg und Roland von der Aist schon ein paar Jahre im Geschäft und auch international bekannt. Die Stadt Linz selbst wird im Stück von Andi & Alex als „Big L“ gewürdigt, da dürfen Texta als Unterstützung natürlich nicht fehlen. Auch MC Selbstlaut ist als Kollaborateur von Mirax und Paddy beim Titel „Long Time“ dabei. Der Stil-Mix ist bei der Österreich-CD auch etwas besser gelungen.

Durchhören könnt ich die Disc hier:

Artikel teilen
geschrieben von

photographer, designer, journalist

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen