H-BLOCKX: Altes Eisen rostet nicht (mit Gewinnspiel!)

Ach was, die gibt’s noch? Die vier gar nicht mal so jungen Männer um Sänger Henning Wehland tun das, was man allgemein unter dem Banner „Comeback“ verbucht. Ein Wiedersehen mit alten Bekannten, bei denen alles, nun ja, beim Alten geblieben ist.

Nachdem Wehland in den letzten Jahren bei Xavier Naidoo mitmischte, genauer gesagt bei den Söhnen Mannheims, ist es jetzt wieder an der Zeit, die Crossover-Veteranen zu mimen und die Band zu reanimieren. In den 90ern gehörte die Truppe zu den erfolgreichsten Acts der deutschen Szene. Der Grund dafür: Kraftstrotzender Poprock, nach am Mainstream gebaut. Könnte man auch als Radiorock oder Powerpop titulieren. Berechenbarkeit kann manchmal auch schön sein.

Schwingende Hooks und ungezügelte Spielfreude, die einem in Songs wie „Gazoline“ und „Hi Hello“ entgegenschlägt. Natürlich könnte „HBLX“, so der Titel der Platte, mehr Eigenwilligkeit vertragen. Wer sich daran nicht stört, bitte schön. Alles halb so wild, denn tatsächlich macht „HBLX“, mal so nebenbei gehört, Spaß. Die Songs sind fett produziert, eingängig und Melodien sind auch vorhanden.

Live spielen die H-Blockx am Two Days A Week 2012 in Wiesen!

Facts:
H-Blockx – HBLX
Gesamtspielzeit: ca. 37 Minuten
Embassy Of Music

Gewinnspiel: Das Gewinnspiel ist beendet, der Gewinner wurde benachrichtigt.

Links & Webtips:
h-blockx.com
facebook.com/HBLOCKXofficial

twitter.com/hblockxofficial

Foto: Embassy Of Music, Markus Hauschild

Artikel teilen
geschrieben von

Instigator. Mind reader. Fortuneteller. Everday hero. Charmer. Writer. Editor. Music lover. Film enthusiast. Aesthete.

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen