Manga-Porno

Manga-Porno

Heute eine hilfreiche Anleitung die man ganz easy in den Alltag einbauen kann: Wie kaufe ich als einfaches Mädchen vom Lande ein Manga-comic-porno-taschenbuch in einem Comicladen!?

Also, auch wenn man noch nie drin war und die Leute das sofort erkennen wenn man bei der Tür rein geht – einfach mal umschaun und so tun als wäre das alles voll normal und nicht erröten. Nicht fragen ob sie auch Tamagotchis haben und nie! „ moderner Zeichentrickfilm“ sagen, sondern „computeranimierter Film“ (ein totaler Insider) und es sind nicht „Plastikfiguren“ sondern „Vinyltoys“. Eventuell mit wem telefonieren und erwähnen, dass man Big Bang Theory gern mag und die Witze voll versteht.

Ein paar Mal 42 sagen. Kein Scheiss. Ich hab dann nachfragen müssen weil ich nur Comics ab 15!? und ganz viele Comics über homosexuelle Manga-Buben gefunden habe. Das hat die Comic-Händler dann etwas verwirrt – hatte ich mit meinen modernen Tricks, die ich so lässig aus dem Ärmel geschüttelt hatte, ja eigentlich einen Profi-Nerd-Eindruck vermittelt. Der erste Versuch musste wiederholt werden weil so leise: „Wo habt ihr denn bitte Manga-pornos ab 18?“

Es war ihm dann glaub ich auch etwas unangenehm. Erwidert hat er dann, dass da eh was dabei ist. Dann hab ich wieder sagen müssen, dass die aber nicht ab 18 sind. Dann hat er gesagt „stimmt“ und ob ich „hetero will“. Ich hab ja gesagt. Danach hab ich dann den Tipp für den Hotspot im ersten Stock bekommen, die kleinen Stufen rauf und dann links unter einem Regal in Kartons. Ich bin dann wirklich fündig geworden. Dann hab ich noch eine Plastikfigur gekauft die sehr hip ist (dunny=ein plastik Häschen, das von einem Künstler „Artist“ sehr crazy angemalt wurde-sehr moderne Leute sammeln sie. Wer es ganz cool sagen will sagt eben„Vinyltoys“) dann zahlt man und geht.

Beim Rausgehen hab ich meinem neuen Ruf dann nochmal alle Ehre gemacht mit einem lockeren: „Ich muss los…kann leider nicht per Anhalter zurück in meine Galaxis sondern mit der Westbahn.“ Eine sehr geschmeidig-witzige, aber auch unauffällige Art zu zeigen, dass du ihren Lieblingsfilm kennst.

Dies ist zwar ein etwas harter Einstieg in die Szene, zahlt sich aber voll aus weil man sich somit gleich an die Spitze katapultiert und oben mitmischt. In ist wer drin ist.

Liebe Grüße, Lieselotterl.

Foto: Niabot , Lizenz

Anmerkung: Der Autorenname ist als Pseudonym zu verstehen, der Artikel als Satire, nur mal rein vorsorglich :) 

Artikel teilen
geschrieben von

3 comments

  • Berti Pferti

    Entschuldige mal, aber was schreibst du da?

    Du stellst Comicbegeisterte regelrecht als stupide, flache, homosexuelle Sonderlinge dar die heimlich ihre perversen Heftchen lesen und über unlustige Witze wie das „42“ lachen.
    Dabei erwähnst du nicht mal warum du denn Hentai kaufen wolltest. Ja, so heißen diese „Manga-pornos ab 18“; die haben tatsächlich einen Namen.
    Es scheint so, wie wenn es dein einziges Anliegen war dich hier als hippe Bloggerin zu zeigen in dem du die Hobbies und Interessen von anderen Menschen in den Dreck ziehst und sie im Gegensatz zu den deinen als gesellschaftlich nicht vertretbar deklarierst.
    Wenn das tatsächlich so oder ähnlich abgelaufen sein sollte, dann warst du aber nicht „an der Spitze“, sondern die peinlichste Person in diesem Laden und hast es nicht mal bemerkt.
    Und am Schluss des Artikels hinschreiben, dass eh alles nur Spaß ist bringt nur was, wenns denn auch so rüber kommt.

    Oberflächliches Hipstertum, ganz großes Pfui!

  • Hermann Peterson

    Hey Mitzi! Du hast leider unabsichtlich mein Posting gelöscht, wo ich schreibe, dass dein Artikel sehr einseitig ist. Es wäre doch schön, wenn sich andere Menschen auch von einer anderen als deiner eigenen ein Bild machen können.
    P.S. Die Email Adresse gibts wirklich. Also wenn du mich kontaktieren möchtest, dann schreib mir. Dass ich nicht tatsächlich so heiße sollte egal sein. Du heißt ja auch nicht Lisa Mitmannsmitzi in Wirklichkeit.

    Zur Erinnerung: mein originaler Beitrag. Etwas böse, ja, aber auch nach 3 Tagen Dampf vergehen lassen hat es mich immer noch sehr angetan dir zu schreiben.

    Lg, Berti

    ————–

    Entschuldige mal, aber was schreibst du da?

    Du stellst Comicbegeisterte regelrecht als stupide, flache, homosexuelle Sonderlinge dar die heimlich ihre perversen Heftchen lesen und über unlustige Witze wie das “42? lachen.
    Dabei erwähnst du nicht mal warum du denn Hentai kaufen wolltest. Ja, so heißen diese “Manga-pornos ab 18?; die haben tatsächlich einen Namen.
    Es scheint so, wie wenn es dein einziges Anliegen war dich hier als hippe Bloggerin zu zeigen in dem du die Hobbies und Interessen von anderen Menschen in den Dreck ziehst und sie im Gegensatz zu den deinen als gesellschaftlich nicht vertretbar deklarierst.
    Wenn das tatsächlich so oder ähnlich abgelaufen sein sollte, dann warst du aber nicht “an der Spitze”, sondern die peinlichste Person in diesem Laden und hast es nicht mal bemerkt.
    Und am Schluss des Artikels hinschreiben, dass eh alles nur Spaß ist bringt nur was, wenns denn auch so rüber kommt.

    Oberflächliches Hipstertum, ganz großes Pfui!

  • Lieselotterl

    das war alles nicht böse gemeint…mein freund ist einer dieser „nerds“ und ich wohne in einer wg voll mit solchen lieben menschen. bussi

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen