Now Reading:

The Sado Maso Guitar Club & Ash My Love: Rock ’n’Roll-Freitag

Wien, Graz und Linz an einem Abend zu besuchen ist wahrscheinlich nicht ganz möglich, aber am Freitag den 26.01.2018 hatte man in der Stadtwerkstatt zumindest die Möglichkeit, etwas den Flair der drei größten Städte in Österreich an einem Abend zu erleben.

Ash My Love aus Wien bestehen aus Andreas Dauböck und Ursula Winterauer und sind zumindest für Musikkenner kein unbeschriebenes Blatt mehr. Die Beiden wissen dabei mit schmutzigem Blues bzw. Rock’n’Roll zu überzeugen. Andreas Dauböck beeindruckte vor allem mit seinen Multitaskingfähigkeiten, indem er Gesang mit Gitarre und Fußschlagzeug vereinte. Das aktuelle Album „Money“ verdient sich zudem auf jeden Fall auch das Prädikat empfehlenswert.

Hauptact des Abends waren dann The Sado Maso Guitar Club aus Graz, und die setzten mit noch etwas schwungvollerem Rock’n’Roll fort. Schwungvoller vor allem, da neben Frontman „Shakin‘ Matthews“ noch vier weitere Musiker auf der kleinen Stwst-Bühne Platz fanden. Und die sind wie ihr Frontmann schon lange ein fixer Bestandteil der österreichischen Musikkultur. „The Incredible Staggers“, „Codes and Keys“ und „Son of the Velvet Rat“ heißen die Ex- bzw. aktuellen Zweitprojekte der fünf Grazer und man merkt Ihnen auch eine gewisse Routine und Erfahrung mittlerweile an. Etwas schade dabei, wieder einmal, dass die Stadtwerkstatt nur spärlich besucht war – und sich zum Ende hin immer mehr leerte. Das kann man aber nicht den beiden Bands anlasten, da es wirklich solide und musikalisch überzeugende Auftritte waren, die auch gerne mal zum Tanzen einluden. Aber in Linz war es an diesem Abend wohl eher Brauch, an einem Freitag eine Bar aufzusuchen, als ein Live-Konzert in der Stadtwerkstatt. Somit ging der Städtevergleich an diesem Abend leider an Wien und Graz.

 

Share This Articles
Written by

Musik - Gaming - Filme - Redakteur - Subtext on Tour - Booking - Vorstand

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen