Jahcoustix: „Ich fühle mich nicht als Underground-Artist“

Jahcoustix: „Ich fühle mich nicht als Underground-Artist“

Interviews mit Reggae-Artists haben eines gemeinsam: sie sind mit die entspanntesten. Als Mono & Nikitaman den Linzer Posthof beehrten, ließ subtext.at es sich deshalb nicht nehmen, auch Support-Act Jahcoustix vors Mikrofon zu bitten.

Dabei wurde über Weltreisen und die Prägung dadurch, die Einstellung der breiten Masse zum Reggae sowie über den Status der Sub- oder auch Nicht-Subkultur gesprochen.

Foto: Daniel Friesenecker

Artikel teilen
geschrieben von

Musik-Nerd mit Faible für Post-Ehalles. Vinyl-Sammler. Konzertfotograf mit Leidenschaft, gerne auch analog. Biertrinker. Eishockeyfan. "Systemerhaltende" Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen