Feiern ohne Alternative

Feiern ohne Alternative

Am Silvesterball der Alternativlosigkeit gingen die SuperheldInnen ein und aus. Der Jugendkultur und Medienverein junQ.at und die Stadtwerkstatt bewiesen bereits zum zweiten mal, was in Linz wirklich gefragt ist. Da kann sich Ty Tender am Linzer Hauptplatz zu Tode singen, die wahre Neujahrs-Party fand bei uns statt!

Schlag Mitternacht zündeten wir das größte Feuerwerk der Stadt! Zu imaginären Walzerklängen tanzten Super Mario mit Prinzession Peach und Batman mit Poison Ivy vor der Stadtwerkstatt. Danach startete die Silvesterparty der Superlative. DJ Technick sorgte von Anfang an für heiße Beats und ließ den SuperheldInnen keine andre Möglichkeit als zu tanzen!

Da SuperheldInnen heute am Eingang bevorzugt wurden, hatte unser heutiges Publikum hochkarätige Superkräfte uns faszinierende Kostüme zu bieten. Bei der Prämierung der besten Verkleidungen konnte sich Prinz(essin) Peach knapp gegen Miss Tampon und die Mario Brothers durchsetzten.  Anschließend stürmten die Blouson Brothers die Bühne.

Die Local Heroes aus Ottensheim glänzten nicht nur musikalisch, ihre Performance wurde auch durch exquisite Kostüme und eine grandiose Bühnenshow unterstrichen. Danach nahm DJ New City Punk das Ruder in die Hand und führte die feierwütigen LinzerInnen gekonnt durch die Morgenstunden des Neujahrstages 2012.

Artikel teilen
geschrieben von

photographer, designer, journalist

1 comment

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen