Now Reading:

COPPERSKY: If We’re Losing Everything

COPPERSKY: If We’re Losing Everything

Coppersky kommen aus den Niederlanden und sie haben sich mit ihrer zweiten Platte „If We’re Losing Everything“ aufgemacht, um auch im Rest von Europa die Herzen der Menschen mit hemdsärmeliger, melodieverliebter Rockmusik zu erobern.

Erdiger Rock trifft auf Punk, trifft auf Pop. Coppersky sind eine dieser Bands, bei der einem beim ersten Hören sofort unzählige Referenzen ins Hirn schießen. The Gaslight Anthem, Hot Water Music, The Replacements und auch The Hold Steady seien hier stellvertretend genannt. Es handelt sich also mehr um einen ausgetretenen Pfad, als um unberührtes Terrain, auf dem die fünf Niederländer hier wandern. Nichtsdestotrotz werden Menschen, die musikalische Handwerkskunst zu schätzen wissen, ihre rege Freude mit Coppersky haben.

Einen hohen Anteil an der Referenz-Last, die die Band mit sich herumschleppt, trägt wohl auch das großartige, tiefe Gesangsorgan von Erik Zwart. Ohne die Bandvergleichs-Flut hier ausarten lassen zu wollen, kann man sagen: Eddie Vedder trifft Brian Fallon! Wohl genau der Typ Stimme, der für diese Musikrichtung wie geschaffen zu sein scheint – Eine sichere Sache.

Eine sichere Sache ist auch das Songwriting, dass erwartungsgemäß nur wenig Überraschungen bereithält, dafür aber umso zielsicherer entlang ausgemachter Genre-Orientierungspunkte navigiert. Von erdigen Stampfern wie The Cutting Room Floor, über bissigere Punk Versatzstücke wie Reservoirs, bis hin zum langsameren, von Reverb-Gitarren durchzogenem Leaky Roof, dass von durchwegs tanzbar bis psychedelisch ist, reichen die Facetten. If We’re Losing Everything kann gewissermaßen als eine Wohlfühl-Rockplatte bezeichnet werden, die kaum aneckt. Muss sie aber auch nicht. Eher die Art Platte, bei der man sich denkt „Schön dass es nachwievor Bands gibt, die diesen Sound verkörpern. Voller Blut, Schweiß und Bier. Die spürbare Leidenschaft die hier in jedem Song zum Vorschein tritt, macht die Band so interessant. Dass sie dem guten alten Rock ‚N‘ Roll weder neu erfunden haben, noch im Alleingang retten werden ist auch klar. Aber dafür sind Coppersky die idealen Begleiter für lange, (früh)sommerabendliche Autofahrten auf der Landstraße. Genau da kommt auch die volle Heartland Rock-Wirkung  zum Tragen. Probiert es doch mal aus!

Coppersky - If We're Losing Everything

Tracklist

01. Loose Ends
02. The Cutting Room Floor
03. Bankrupt / Backchannels
04. Bury Anger In Sleep
05. Reservoirs
06. Leaky Roof
07. Tattered Nets
08. Breakup
09. Halfway
10. Sweet Elysium
11. Hometown Show

VÖ: 04.03.2016, Uncle M Music

 

Share This Articles
Written by

Schreibt Albumrezensionen, Konzertberichte und führt gerne Interviews - transkribieren tut er diese aber weniger gern. Immer wieder auch für Blödsinnigkeiten abseits seines Kerngebiets "Musik" zu haben. Hosted einmal monatlich die Sendung "Subtext on Air" auf Radio FRO, ist bei mehreren Kulturinitiativen und in einer Band aktiv.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen