Mit ihrer „Smoke ‚Em If You Got ‚Em“-Tour gastiert die amerikanische Singer/Songwriterin LP am 29. März 2017 im Wiener Gasometer. Von manchen Kritikern und Journalisten bereits als neue Janis Joplin tituliert, präsentiert sich die 36-Jährige bei ihrem Zwischenstop nicht spektakulär, sondern unprätentiös dem österreichischen Publikum. Die Salzburger von Please Madame mit ihrem eingängigen Indiepop hinterlassen davor einen guten Eindruck bei den Zuschauern.

Wie LP zu den Vergleichen mit Joplin steht oder welcher Szene sie sich zugehörig fühlt, ist nicht bekannt. Fakt ist, dass die charismatische New Yorkerin mit ihrer stets in den höchsten Tonlagen agierenden Stimme auf einigen Hochzeiten tanzen kann. Ob angenehm druckvoll wie in „No Witness“, mystisch besonnen wie in „Muddy Waters“, mit Ukulele bewaffnet und melancholisch („Other People“) oder treibend („Strange“), es klingt nie beliebig, was man ihr in einem nahezu ausverkauftem Saal auch unmittelbar abnimmt. LP verschmilzt Indiepop mit queeren und doch universellen Inhalten einschließlich äußerst eingängigen Aspekten der Mainstream-Welt. Best of both worlds.

Es gibt vorwiegend Material vom aktuellen Album „Lost On You“, was nicht überrascht. Dazwischen wird altes Material eingestreut, was besonders bei den Fans der ersten Stunde gut ankommt. „Tokyo Sunrise“ etwa aus dem früheren Repertoire, ist besonders gelungen. Alle zwei, drei Songs wird es hell und LP grinst die Anwesenden an. „Do you ever get tired of all the beauty in your city?“, fragt sie keck, während sie die Antwort eigentlich schon kennt. Das reguläre Set beendet die Durchbruchs-Single „Lost On You“, die ausgiebig genossen und mitgesungen wird.
Danach gibt es noch zwei Songs als Zugabe, das treibende „Into The Wild“ als wunderbaren Rausschmeißer.

Ihr Ausdruck verrät an diesem Abend, dass sie glücklich ist. LP bedankt sich häufig, wie es professionelle Musiker eben tun, wandert nach links und rechts zur Bühne, steigt hinab, schüttelt Hände in den ersten Reihen. So sammelt man Pluspunkte.

▼ ▼ ▼
iamlp.com
facebook.com/iamLP
instagram.com/iamlpofficial

Kommentare

Kommentare werden geladen...