Now Reading:

Sonograph: das Festival im alten Krankenhaus

Ein Festival in einer alten Geburtenstation hört sich im ersten Moment zugegeben etwas schräg an – aber das OKH in Vöklabruck ist nicht nur ein altes Krankenhaus mit einer Geburtenstation, sondern auch der Ortn wo in Vöcklabruck Kultur geschaffen wird. So wie auch letztes Wochenende beim Sonograph Festival mit Bands wie Kreisky, Cari Cari, Sister Jones, The Black Bones und John Klirr samt seiner Band. 

Was gibt es Besseres, als einmal quer durch Oberösterreich bei strömendem Regen zu fahren und zum Songraph Festival in Vöcklabruck zu gehen? Stimmt, eigentlich nichts – deswegen sollten wir alle das öfters machen.

Den Anfang machte John Klirr. Der Singer/Songwirter teilte im OKH die Bühne mit seiner Band. Mit Liedern wie „Lying to myself“ stimmte er auf einen guten zweiten Festivaltag ein. Etwas lauter ließen es dann die Jungs aus Wien/Innsbruck von The Black Bones krachen. Dass Rock’n’Roll die Menschen zum Tanzen bringt ist so klar wie der Fakt, dass der Mensch Wasser zum Überleben braucht. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die psychedelic Rock’nRoll Band den mittleriweile gut gefüllten Saal zum Tanzen brachte.

„Long time no see“: Sister Jones sind nach einer längeren Pause wieder retour – im Gepäck ein Paar Lieder der neuen Platte, welche noch diesen Herbst releaset werden sollte. Und man kann uns ruhig vertrauen, wenn wir sagen;  darauf freuen wir uns schon richtig. Sister Jones überzeugt nicht nur musikalisch, sondern auch durch die extravaganten und lustigen Zwischenansagen von Schlagzeuger Hannes Eilmsteiner.

Der Co-Headliner des Abends, Cari Cari, überzeugten uns auch dieses Mal mit ihrer großartigen Musik. Ihr Ziel – in einem Quentin Tarintino – Film mitzuspielen dürfte sich in Österreich bereits rumgesprochen haben und die Band bekam auch am Sonograph Festival großen Zuspruch für ihren Plan. Mit ihrer neuen Single „Mapacha“ haben sie es direkt in die Nummer eins der FM4 Charts geschafft – Congratulations! Wir freuen uns definitiv aufs neue Album.

Etwas länger im Geschäft sind dann doch die Herren Kreisky. Mit „Blitz“ haben sie sich wieder zurückgemeldet, und sind laut wie eh und je. „Vetereanen der vertanenen Chance“ sind sie zumindest musikalisch unserer Meinung nach nicht, denn es schafft hierzulande wohl keine Band, so grantig und ironisch wie in Tracks wie „Saalbach Hinterglemm“ und „Ein braves Pferd“ ihre Messages zu verpacken. „Scheiße, Schauspieler“ stehen hier inhaltlich definitiv nicht auf der Bühne. Die wohl österreichischste Band des Landes, jedoch ohne 1-2-3-4-Peinlichkeit oder Plattitüden auf der Bühne. Immer gerne wieder!

Ja, man sollte öfters nach Vöcklabruck kommen und nicht nur zum Sonograph Festival. Gründe dafür gibt es genug: extrem coole Location, wundervolle Leute und ein sehr empfehlenswertes Herbstprogramm!

Foto: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Konzerte - Filme - Bücher - Musik - Kunst // Studentin - Veranstalterin - Redakteurin - Fotografin

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen