Josh: Zwischen Rakede und Cordula Grün

Kennt ihr „Cordula Grün“? Wenn nein, dann dürfte man als geneigter Musikfan den letzten Sommer nicht vor „Hitradios“ verbracht haben. Der (Wahl-) Wiener Songwriter Josh hatte nämlich 2018 mit dieser Single nicht nur für den „Sommerhit“, sondern gleich auch für den „Wiesnhit“ auf dem Münchner Oktoberfest gesorgt. Vergangenen Samstag gab er samt Band im Linzer Posthof einen Vorgeschmack auf das kommende Album.

Support an einem Samstagabend gab es in dem Fall keinen. Macht ja nix – denn gekommen waren die gut 300 Konzertbesucher ja eh wegen Josh. Der Wiener Musiker wurde dieses Jahr durch die eingangs erwähnte „Cordula Grün“-Single bekannt, und durfte Airplay und Promo verbuchen, wie es größere Acts wohl gerne hätten. Gemeinsam mit seiner – wie sich herausstellen sollte wirklich guten – Begleitband ist Josh derzeit auf Herbsttour, um sein Anfang nächsten Jahres erscheinendes Debutalbum zu verbreiten. Dabei findet sich musikalisch nicht unbedingt bahnbrechend Neues – man kauft es dem gebürtigen Oberösterreicher aber durchaus ab, dass er es ernst meint mit seiner Musikkarriere, und er Gott sei Dank nicht nur auf die „eine“ Single reduziert werden möchte. Geschichten aus dem Alltag berichtet Josh in seiner Musik, vorgetragen in verträglichem Pop/Rock, und Mut beweist der Musiker auch damit, „die“ Single mitten ins Set zu packen. Wo man sich dann im Publikum dann auch nicht mehr unbedingt auf einem sehr annehmbaren Singer/Songwriterkonzert wähnt, sondern in riesigen Bierzelten. Zumindest der Ausgelassenheit der Besucher nach zu urteilen – die, no na net, wegen „dem Mädchen und der Farbe“, wie es Josh nennt, gekommen waren.

Mutig: nach einer knappen Stunde Set unter Applaus von der Bühne zu gehen, nur um danach mit dem ersten Cover im Rahmen der Zugabe „Jetzt Gehst Du Weg“ der „Rakede“ zum Besten zu geben. Die Anzahl der Besucher, die das Original kannten, kann man sicher mit zwei Händen abzählen – macht aber nix, denn mit einem weiteren „Cordula Grün“ wurde der Abend dann kurz vor 21:15 auch schon wieder zur Zufriedenheit aller beendet. Ein Konzert, wo Fans auf ihre Kosten kamen, wo man aber auch durchaus spannende Facetten eines Musikers kennenlernen durfte, und wo man auf den Impact nach der Albenveröffentlichung gespannt sein darf.

Foto: Christoph Thorwartl

Artikel teilen
geschrieben von

Musik-Nerd mit Faible für Post-Ehalles. Vinyl-Sammler. Konzertfotograf mit Leidenschaft, gerne auch analog. Biertrinker. Eishockeyfan. "Systemerhaltende" Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen