Now Reading:

Youki 2013: Immer noch nicht erwachsen

Youki 2013: Immer noch nicht erwachsen

„Rausch“  – so nennt sich eine der Programmschienen in der 15. Auflage des Welser Jugendmedienfestivals YOUKI. „Rausch“ – das hat auch mit Fußball zu tun. Im Film „Das Rudel“ wurde auf die Ultra-Bewegung im Fußball und die Auswirkungen auf junge Menschen gesprochen.

Ultras gehen nicht nur zu Fußballspielen – nein, sie leben für ihren Verein. Wochenlang bereiten sie sich auf Spiele, Choreographien und – auch – auf Auseinandersetzungen mit Gruppierungen anderer Vereine auseinander. In Kooperation mit dem österreichischen Fußballmagazin „Ballesterer“ wurde im Rahmen der YOUKI der Film „Das Rudel“ gedreht, der 2008 ein Spiel des damaligen Drittligisten Union Berlin und dem Erzfeind Dynamo Dresden begeleitete. In 48 Minuten wird die Ultra-Kultur hier dem Zuschauer näher gebracht, und versucht, Verständnis und trotzdem Authentizität zu schaffen. In der Diskussion im Anschluss mit einem Vertreter des „Wuhlesyndikats“ – der Zusammenschluss der Union-Berlin-Fanclubs – konnten danach noch weitere Fragen zu dieser (Sub-)Kultur erläutert werden, die für viele trotzdem ein verschlossenes Buch bleiben dürfte.

Und auch die anschließende Nightline durfte nicht fehlen. Die Welser Local Heroes von Loving.The.Alien gaben Einblicke in ihr Anfang 2014 erscheinendes Album „The Blinded You“, und entführten das Publikum in Pop-Sphären. Ganz im Gegensatz zu den Sex Jams aus Wien, die es deutlich lauter angingen und wo auch schon mal der Gitarrist von der Bühne fliegt. Gelungener Abschluss eines Festivaltages!

Die Youki läuft noch inklusive morgen – hinschauen lohnt sich!

Fotos: Christoph Thorwartl, Michael Straub


Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eishockeyfan. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen