Now Reading:

Trentemøller @ Posthof Linz

Trentemøller @ Posthof Linz

Die Woche fängt schon gut an: Am Montag verzauberte der Däne Anders Trentemøller zusammen mit seiner Band den Posthof. Als Support punktete Johnny Hostile.

Pünktlich um 20:00 Uhr startet „Johnny Hostile“ mit seinem Programm. Der Franzose lieferte eine beeindruckende One-Man-Show. Verzerrte Gitarrenriffs, schwere Beats und psychedelische Reden trafen auf schräge Vocals. Sein Musikstil lässt sich schwer einordnen und befindet sich irgendwo zwischen Experimental, Indie und Wave gemischt mit Elementen, welche an Johnny Cash & Co. erinnern.
Auch wenn diese Mischung etwas gewöhnungsbedürftig und ungewöhnlich klingt, so fand dieser Musiker doch auch in Linz Anklang.

Nach einer kurzen Umbaupause betrat der eigentliche Star die Bühne.
Dass wo Trentemøller drauf steht auch Trentemøller drin ist, war dem gut gefüllten Posthof-Saal durchaus bewusst. Aber dass Trentemøller mit Liveband nochmals 100 Prozent mehr Stimmung macht, wurde manchen erst direkt während des Konzertes klar.

Schnell wurde einem auch klar, dass ruhig stehen bei so einem ausgezeichneten Künstler nicht möglich ist. Und so wurde der mittlere Saal für einen Montagabend zum bebenden Dancefloor umfunktioniert.

Nach ausgiebigen 90 Minuten verabschiedeten sich „Trentemøller & Band“, allerdings ließen sie das erquickte Publikum nicht ohne eine Zugabe nach Hause gehen.

Lieber Posthof, so könnte man jeden Wochenstart feiern. Dieser Montag wurde definitiv durch dieses fabelhafte Konzert von seinem negativ behafteten Image befreit.

Text: Lisa Leeb
Fotos: Julia Dresch

Share This Articles
Written by

Konzerte - Filme - Bücher - Musik - Kunst // Studentin - Veranstalterin - Redakteurin - Fotografin

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen