Now Reading:

Crossing Europe 2016: Europe, She Loves

Crossing Europe 2016: Europe, She Loves

Europa im Fokus von sozialem und ökonomischem Wandel: Liebe, Intimität und Sexualität sowie das prekäre Alltagsleben von vier Paaren im sich verändernden Europa.

Europe, She Loves zeigt in einer guten Mischung von dokumentarischen und teilweise zugleich bewusst eingesetzten Inszenierungen das Alltagsleben von vier Paaren in Tallinn, Sevilla, Dublin und Thessaloniki. Die Paare werden in verschiedensten Alltagssituationen dargestellt, die von Frühstück über Jobsuche, bis hin zur Flucht aus der Realität und Intimität in den eigenen vier Wänden reichen. Die Generation der Mitte zwanzig-Jährigen wird dabei in einem prekären Blickwinkel porträtiert.

In Dublin versuchen Siobhan und Terry aus dem Alltag von Drogen zu entfliehen und ihrer Beziehung ein anderes Fundament zu geben. In Tallinn bemüht sich Veronika um eine bessere Integration aller Familienmitglieder, indem ihr Mann Harri sich besser mit ihrem Sohn verstehen soll. Zudem versucht sie die finanzielle Situation mit ihrer Arbeit als Tänzerin in Nachtclubs zu verbessern. Hingegen scheint in Thessaloniki die Beziehung zwischen Penny und Nicolas zu zerbrechen, da diese nach Italien arbeiten gehen möchte. In Sevilla sind auch Juan und Karo am Anfang ihrer Liebe mit den schwierigen Jobaussichten konfrontiert.

Der zentrale Fokus aller Liebesbeziehungen liegt hier zweifellos in der Rückkehr in die eigenen vier Wände, die Intimität, die Sicherheit in der Beziehung gibt. Es wird dabei die Flucht vor sozialen und auch wirtschaftlichen Missständen in den jeweiligen Ländern thematisiert. Als Ausweg dienen Drogen und exzessive Partynächte um von der bitteren Realität zu entfliehen. Demnach der Ausdruck der Perspektivenlosigkeit.

Europe, She Loves zeigt hier intime Einblicke in das Leben junger Europäer. Ein Film, der ohne bewusst politisch wahrgenommen zu werden, aktuelle politische Veränderungen und Missstände unterschwellig vermittelt. In wirtschaftlichen Krisenzeiten bewahren die Frauen hier die Oberhand. Sie zeigen Stärke sowie Kontrolle in der Beziehung. Der Schweizer Filmemacher Jan Gassmann hat mit Europe, She Loves einen Film geschaffen, der in seiner Aussage die aktuelle Situation manch junger Generationen in Europa festhält. In Österreich startet der Film am 16. Juni.

https://www.youtube.com/watch?v=_wdq8NTZ4tw

 

 

 

Share This Articles
Written by

Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Internationale Entwicklung in Wien - Konzertfotografin - Künstlerin - Weltenbummlerin - Vinyl-Liebhaberin

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen