Now Reading:

INTRA: High mit Contact

Wenn die scheinbar endlos wirkenden Rauchsäulen des Stahlwerks noch schneller den Horizont verlassen und der Himmel über der oberösterreichischen Hauptstadt in gewaltigen Farbtönen hypnotisiert, dann stehst du im Bann von Intra!

Mit ihrem Debütalbum „The Contact“ beweist das Dreiergespann aus der Stahlstadt, dass Stoner-Rock in der verträumten Alpenrepublik schon lange kein Fremdwort mehr ist. Ihr Stil: ein Slalom zwischen Progressive und Stoner Rock, verfeinert durch gewaltige Vocals ihrer Frontfrau. Durch psychedelische Passagen, die zum Zurücklehnen und in Gedanken schwelgen verleiten, und elektrisierenden Stromgitarren-Riffs wird das Innere von Intra auf eine Odyssee versendet.

Schon der Opener „You Had Better Take Care” überzeugt mit einem Mix aus melodischem Refrain und einem Power-geladenen Gitarrensolo. Die von Dreck getrübte Abendsonne auf einem Festival ist das erste Bild, das mir bei „Storm“ in den Sinn kommt. Ein besonderes Schmanckerl: Das schockende Video zu „Uninvited Roomer“! Ihr letzter Track „Point Of View“ wirkt wie ein musikalischer Cliff-Hanger: Man kann den nächsten Release kaum erwarten!

Einen klaren Favoriten aus dem Album zu picken gestaltet sich schwieriger als erwartet. Das einzige Manko der überzeugenden Band: Ich konnte sie leider noch nicht live erleben! Ich würde Intra allen ans Herz legen die eine Mitte zwischen Kyuss, Tool und Blues Pills suchen und von einer Weiterentwicklung des altehrwürdigen Stoner Rocks nicht abgeschreckt sind.

Intra – The Contact

Erschienen bei StoneFree Records

Tracklist:
01. You Had Better Take Care
02. Uninvited Roomer
03. Illusion
04. Storm
05. F.d.i.K.
06. Homebound
07. Nobody’s Watching You
08. Spiral Down
09. Point Of View

Mehr Infos findest Du hier:
INTRA
Facebook

Anmerkung: Rätselfreunde aufgepasst! Der fünfte Track könnte Euch gefallen.

Titelfoto: © by Petra Nagy – NPP Photography

Share This Articles
Written by

Musiknerd, Radioenthusiast und Tree-hugger

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen