Ein Festival wie im Bilderbuch: Rock im Dorf 2013

Freitag und Samstag bot der oberösterreichische Ort Inzersdorf im Kremstal nicht nur für Fans von Dosenpasteten und Fertiggerichten ein umfangreiches Angebot, sondern auch Fans des gepflegten Indies kamen auf ihren Geschmack. Mit Bands wie Bilderbuch, A.G. Trio oder Francis International Airport wurde der Grundstein für die heurige Festivalsaison gelegt.

Strahlender Sonnenschein, ein freundlich dekoriertes Gelände und ein motiviertes Team. Das war der erste Eindruck der einen beim Besuch des Rock im Dorf, vom in Inzersdorf ansässigen Kulturverein Atilla veranstaltet, erwartete. Ein ausgewogenes Programm lies FreundInnen des Indies als auch von elektronischen Klängen voll auf ihre Kosten kommen. Drei Floors – die Open Air-Bühne, der Tunnel und die Sporthalle – wurden teilweise schon ab drei Nachmittag bespielt.

Als absolutes Highlight ist das Konzert der ursprünglich aus dem Kremstal stamenden Band Bilderbuch zu nennen. Nicht etwa wegen des Feuerwerks am Ende des Konzertes, sondern wegen der ausgelassenen Stimmung, die die meisten bisherigen Bilderbuchkonzerte übertraf. Nicht nur die Band selbst freute sich wieder einmal einen Heimatgig spielen zu dürfen, sondern auch das Publikum – vollgestopft mit FreundInnen, Verwandten oder sogar Patenkindern der Bandmitglieder – lies die Freude nicht verdeckt. Für Nostalgiker studierten Bilderbuch sogar extra alte Songanfänge ein.

A.G. Trio stellten den tanzbaren Headliner um auch noch die restliche Energie aus den Besuchern zu saugen. Doch auch vor Bilderbuch wurde auf der Hauptbühne Programm geboten, das bei weitem nicht von schlechten Eltern war. Francis International Airport, Catastrophe and Cure oder Seraphim beschallten die sonnigen Abendstunden mit wundervoller Musik.

Das Festivalgelände bot das passende Ambiente zum Abend. Chill-Out-Areas, Couchen in der Wiese und Essen, das weit entfernt von Dosengulasch war, zeigte, dass die Veranstalter mit vollem Herz bei der Sache waren. Wir freuen uns bereits auf das nächste Rock im Dorf!

Text: Benedikt Reiter
Fotos: Benedikt Reiter, Ella Kronberger

Fotos: Katharina Lettner

Benedikt ist verantwortlich für die Organisation der junQ.at-Veranstaltungsreihe qlash.at und hält auch subtext.at technisch in Schuss. Er studiert derzeit an der Kunstuniversität Linz und gibt alles für ein paar Takte gute Musik.