Now Reading:

Planen oder treiben lassen?

Planen oder treiben lassen?

Spätestens mit 20 steht jeder von uns vor einigen existenziellen Fragen. Mit dem Studium beginnen oder doch mal eine Weltreise machen? Wie wichtig ist mir die Karriere, oder gründe ich lieber eine Familie? Lässt sich das Leben planen oder soll man sich einfach treiben lassen?

Die beiden Chefredakteure der Zeitschrift NEON haben dieses Buch geschrieben, weil sie es sich selbst gewünscht hätten, früher selber so einen Ratgeber zu Hand gehabt zu haben. Doch genau das soll das Buch eigentlich nicht sein. Es gibt keine Richtlinien, keine Checklisten und keine Geheimtips, um sich erfolgreich durchs Leben zu schummeln. Also nähern sich die Autoren den Problemen der jungen Erwachsenen auf andere Weise. Wissenschafter kommen dabei ebenso zu Wort wie Prominenten und Menschen, die von ihren besonderen Erfahrungen erzählen. Doch entscheiden muss man sich immer noch selbst.

Das Buch ist in 14 Kapitel gegliedert, die sich um die Themen Bildung, Familie, Arbeit und Geld drehen. Die lockere Gliederung lädt zum Schmökern ein, Kapitel, die einen personlich nicht interessieren oder (noch) nicht betreffen kann man problemlos überblättern. Durch die vielen Brüche, unterschiedliche Arten der thematischen Aufarbeitung und grafische Elemente liest sich das Buch trotz des eigentlich eher trockenen Themas äußerst kurzweilig.

Doch eines bleibt fix. Das Leben lässt sich nicht durch und durch planen, und die richtigen Entscheidungen musst du immer noch selber treffen. Früher oder später.

Planen oder treiben lassen? von Michael Ebert und Timm Klotzek
Erschienen im HEYNE Verlag
272 Seiten, Klappbroschur, ISBN 978-3-453-15873-3
erhältlich bei amazon.at

www.planenodertreibenlassen.de

Share This Articles
Written by

Ich bin online und offline unterwegs, mit Kamera, offenen Augen und Ohren. Beteiligt an unzähligen (Web-)Projekten, großen und kleinen Initiativen und Vereinen.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen