Now Reading:

Verhängnisvolle Angelegenheiten: Ellen von Unwerths AFFAIRS in Wien

Ellen von Unwerth gehört zu den bekanntesten und einflussreichsten Fotografinnen unserer Zeit. Die Wiener Galerie Preiss Fine Arts zeigt mit „Affairs“ noch bis zum 30. Juni 2019 neue Werke und Lieblingsstücke der Künstlerin, die oftmals offensiv und zugleich spielerisch Erotik ins richtige Licht rückt. 

© 2019 preiss artnet Ges.m.b.H

Ellen von Unwerth offenbart uns den Blick auf den heiteren Hedonismus der Menschen, die sie ablichtet, der niemals anzüglich, vulgär und schon gar nicht urteilend ausfällt, sondern hin- und hergerissen ist zwischen bourgeoisen Träumen, verwirrendem Lustspiel oder lustvollem Verwirrspiel. Diesen Tanz aus Zögern und mutigen Schritten vorwärts hat sie über Jahre zu ihrem Markenzeichen stilisiert. Die 65-Jährige beherrscht dieses Spiel wie keine Zweite. Als Betrachter tauchen wir in die Intimsphäre der Figuren ein, meist Frauen, spüren das Verlangen und die ungezügelte Erotik der Freiheit auf nahezu jedem Foto.

Der Einfluss, den Ellen von Unwerth bis heute weltweit hat, lässt sich nicht bestreiten. Ihre Bildwelten leben von der besonderen Mischung aus Witz, Frechheit, Frivolität und Verspieltheit. Supermodels wie Kate Moss, Eva Herzigová oder Naomi Campbell stehen bei ihr Schlange. Claudia Schiffer hat sie gar entdeckt und Popstars wie Madonna, Jennifer Lopez oder David Bowie haben sich nur allzu gern von ihr ablichten lassen. Es gibt wohl kein namhaftes Magazin, welches nicht schon mit ihr zusammengearbeitet hat. „Affairs“ ist eine Retrospektive, die den Dialog wieder aufzunehmen vermag – vor allem über Frauen als selbstbewusste und selbstbestimmte Subjekte in der Modewelt.

ELLEN VON UNWERTH
„Affairs“
Bis 30. Juni 2019
Preiss Fine Arts – Wien
Facebook Event

▼ ▼ ▼
preissfinearts.com
ellenvonunwerth.com
instagram.com/clueso

Share This Articles
Written by

Instigator. Mind reader. Fortuneteller. Everday hero. Charmer. Writer. Editor. Music lover. Film enthusiast. Aesthete.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen