August 2011

August

Für die einen ist es wohltuender als ein warmes Thermalbad, den anderen schlafen hingegen mühelos die Füße ein: Das neue Album von Bon Iver spaltet die Lager in zwei Hälften. So weit, so gut. Eine Frage bleibt: Wie ist es denn nun? Pur und authentisch oder eintönig und langweilig? Darauf gibt es einstweilen keine eindeutige […]

Wer bei Boboville nur an die auf Enzi’s und Enzo’s liegenden Berufsjugendlichen im Wiener Museumsquartier denkt, die bei der direkt angewandten Formen ihrer neuen Work-Life-Balance beinahe ihren laktosefreien Café-Latte mit Sojamilch übers iPad kippen, der hat dieses Phänomen der Nullerjahre noch nicht Begriffen. Andrea Maria Dusl begibt sich in ihrem gleichnamigen Roman auf eine Spurensuche.