Crossing Europe 2015: Nightline #1 mit „Ash my Love“

Crossing Europe 2015:  Nightline #1 mit „Ash my Love“

Auch musikalisch wird die Eröffnung des Crossing Europe Filmfestivals 2015 gefeiert. So findet man DJ Hooray hinter den Turntables, und man darf mit Hilfe der Filmsoundtracks in Erinnerungen in längst vergessener Filme schwelgen. Aber auch der Mainact „Ash My Love“ konnte beim zahlreich erschienenen Publikum punkten. 

Musikalisch eröffnete DJ Hooray das diesjährige Crossing Europe Filmfestival. Passend zum Festival gestaltete er sein Set mit Soundtracks von Filmen der letzten Jahrzehnte, und wenn man genau hinhörte, dann konnte man sicherlich den einen oder anderen Film der letzten Jahrzehnte erkennen.

Der Hauptact des Abends bestand aus „Ash My Love“. Die aus Wien stammende Band konnte schon mit den ersten Klängen überzeugen und lockte das Publikum vor die Bühne. Schon bald wurde zu den amerikanisch angehauchten Klängen kräftig abgefeiert. Was gitarrenlastig begann, wird auch so fortgesetzt – so erklang eine schöne Mischung aus klassischem Rock gemischt mit einer Portion Rock’n’Roll, das fast an „White Stripes“ erinnert.

Ein gelungener Start in das Festival, und man darf auch schon auf morgen gespannt sein,  wo der österreichische Produzent Fump auf den Franzosen AntekZzz trifft und von DJ Joja supported wird.

Fotos: Christoph Thorwartl 

Artikel teilen
geschrieben von

Konzerte - Filme - Bücher - Musik - Kunst // Sozialarbeiterin - Veranstalterin - Redakteurin - Fotografin

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen