Now Reading:

Crossing Europe 2019: KHRUSTAL / Crystal Swan

Crystal Swan folgt der jungen Weißrussin Velya (Alina Nasibullina) auf ihrem Versuch, ihrem Heimatland den Rücken zuzukehren um sich in den USA ein besseres Leben aufzubauen. Eine verständnislose Mutter, Geldmangel und ein gefälschter Visumsantrag erschweren ihr die Verwirklichung ihres Traums.

Der Film beginnt in Minsk in den 1990ern nach dem Fall der Sowjetunion. Die junge DJane Velya will unbedingt in die USA, um dort berühmt zu werden. Um ihrem Traum näher zu kommen gibt sie auf ihrem Visumsantrag Falschinformationen zu ihrem Arbeitgeber an. Um nicht bei der Überprüfung aufzufliegen und sich damit die Chance, je in die USA reisen zu können zu verbauen, reist sie in das kleine Städchen, in dem ihr vermeintlicher Arbeitgeber seinen Sitz hat. Nachdem sie sich bei der Familie einnistet, deren Nummer bei den Kontaktdaten angegeben hat, hält sie für mehre Tage beim Telefon Wache und wartet auf den Anruf der US-Botschaft. Dabei muss sie sich nicht nur den Annäherungsversuche des ältesten Sohn der Familie erwehren, sondern auch mit dem Leben in der Kleinstadt klarkommen.

Das zentrale Thema des Films lässt sich auf ein sehr einfaches und Altbewährtes herunterbrechen: der Wechsel der Generationen und die Probleme die damit einhergehen. Angefangen vom Setting, welches Weißrussland nach dem Fall der Sowjetunion zeigt und das Chaos, dass durch das Verschwinden des übergeordneten Staatsapparats entstand. Die Parties, die in den alten Lagerhallen mit den Leninstatuen im Hintergrund stehen, zeigen weiters eine Dissonanz zwischen der Jugend und dem System ihrer Eltern. Aber auch die Charaktere personifizieren diese Unstimmigkeiten zwischen dem, was sie sein wollen, und dem, was sie sind. Die Mutter predigt Treue zum Mutterland und arbeitet selbst in einem Geschichtsmuseum, praktiziert aber Yoga. Velya selbst ist die Verkörperung einer jugendlichen Rebellphase. Sie hat ein Ziel und tut alles, um dies zu erreichen. Die Wünsche ihrer Mutter sind ihr egal und sie fühlt sich von ihr nicht verstanden.

Über große Längen bietet Crsytal Swan unterhaltsames Kino. Mit einer klaren Message und gut ausgeführten Dialogen vermittelt der Film seine zentrale Aussage klar und deutlich. Cinematografisch nicht unbedingt oscarreif, dennoch mit einigen schönen Aufnahmen von Monumenten aus einer vergangenen Zeit bietet Crystal Swan einen Einblick ins Erwachsenwerden aus einer Epoche, die noch nicht so lange her ist.

 

KHRUSTAL / Crystal Swan
Darya Zhuk
Weißrussland / Deutschland / USA / Russland2018
95 Minuten
Russisch
OmeU

Weitere Vorführungen:
30.04.2019, 17:45 Movie 1

www.crossingeurope.at

Share This Articles
Written by

Schreiben kann ich. (bester Beweis, dieser Satz hier). Lesen kann ich auch. (bester Beweis, meine Comic Sammlung) Auge fürs Detail hab ich ebenfalls. (ich zieh mich immer vollständig und alleine an)

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen