Youki 14 – die Preisverleihung

Youki 14 – die Preisverleihung

Auch die vierzehnte Auflage der Youki ging – natürlich vor der obligatorischen Abschlussparty – mit der Award Ceremony zu Ende. Diese war dieses Mal um einiges humorvoller und lockerer gehalten, als es die Jahre zuvor der Fall war. Kurzweilige Unterhaltung wurde also neben der Preisverleihung an sich geboten.

Moderator Hosea Ratschiller – besser bekannt wohl als FM4-Ombudsmann – führte gekonnt humorvoll  durch den Abend. Auch die Awards, diesmal gestaltet durch den Verein „Fettkakao“ und als Hände designt, standen den Vorjahren um nichts nach.

Nichtsdestotrotz war das Wichtigste natürlich die Preisverleihung an sich. Gleich zwei Preise gingen heuer nach China – den Award in der Kategorie „21-26 Jahre“ sowie den begehrten Publikumsaward konnte der Film „Duet Dance“ von Ling Hong einheimsen, der das Thema Pubertät, getreu dem Festivalmotto „Teenager in Love“, beleuchtete.

In der Kategorie „15-20 Jahre“ triumhierte die Dokumentation „Petit Fleurs“ aus Köln, die Altersgruppe „10-14 Jahre“ ging nach Österreich für den Film „Nr. 5“. Der Innovative Award wurde an „Indische Alpen“ vergeben, ein Film, der das Thema „Schweizer Banken“ und Smartphones gehörig durch den Kakao zog. Auch heuer wieder stand die Youki für qualitativ hochwertige Filme, gepaart mit der ihr eigenen familiären Atmosphäre. Auf ein gelungenes Jubiläum 2013!

Fotos: Christoph Thorwartl 

 

 

Artikel teilen
geschrieben von

Musik-Nerd mit Faible für Post-Ehalles. Vinyl-Sammler. Konzertfotograf mit Leidenschaft, gerne auch analog. Biertrinker. Eishockeyfan. "Systemerhaltende" Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen