Ein Frühjahr ohne Filmfestivals?

Cineast*innen ohne Filmfestivals sind wie Fische ohne Wasser. Wie man den kulturellen Genuss möglicherweise substituieren kann, haben wir in diesem Artikel kurz zusammen gefasst. Denn die Kinosäle bleiben wohl noch länger geschlossen.

Zugegeben: in Österreich sind wir sehr verwöhnt was Filmfestivals angeht. Beinahe in jedem Monat im Frühling hat man die Möglichkeit, wunderbare Filme zu schauen und sich mit Filmschaffenden oder Kinoliebhaber*innen auszutauschen. Zumindest war dies in den letzten Jahren immer so. Durch die (sinnvollen) Einschränkungen der Regierung können viele Kulturveranstaltungen nicht stattfinden – darunter auch einige Filmfestivals wie die Diagonale oder das Crossing Europe. Etwas traurig ist es ja schon: im Moment würde man das subtext.at Team beim Einzug in das temporäre Büro im Ursulinenhof beobachten können. Wir würden uns für die kommende Kulturwoche vorbereiten und uns auf die Eröffnung freuen. Das Crossing Europe schon seit Jahren ein kultureller Fixpunkt, auf den wir uns schon Monate vorher freuen, uns vom Alltag Urlaub nehmen und um mit vollem Elan in das Filmvergnügen eintauchen. Auch wenn wir die Absage voll verstehen, fühlen wir uns etwas wie Fische ohne Wasser. 

Wir haben uns erkundigt, was es an Alternativen für die Cineast*innen so gibt, um ein bisschen Festivalstimmung im eigenen Wohnzimmer zu bekommen.

Die Diagonale musste als erstes aufgrund von Covid-19 absagen. Nach einer Idee von Virgil Widrich konnte eine kreative Lösung für das Dilemma gefunden werden – das Schwarze Brett. Filmschaffende konnten sich bis 29.3 bei der Presseabteilung der Diagonale melden und ihrer Filme temporär auf der Homepage der Diagonale zur Verfügung zu stellen. Über 50 verschiedenen Filme sind dort zu finden. Auf filmmit.com kann man sich mit dem Code “ 2020-DIAGONALE “ ein Abo besorgen und die Filme der Diagonale vergünstigt schauen.  Das Crossing Europe startet heute mit einem Live-Stream um 20.00 Uhr bei DorfTV. Einen Teil des Festivals kann im Herbst dann auch im Kino nachgeholt werden oder auch online über VOD gestreamt werden.

Heuer leider nur im Wohnzimmer: das Crossing Europe Filmfestival (Foto: Andreas Wörister)

Dass nicht nur die österreichischen Filmfestivals von der Pandemie betroffen sind, beweist auch die Verschiebung vom internationalen Filmfestival in Cannes. Auch hier ist ungewiss, ob überhaupt 2020 ein Festival stattfinden kann und deswegen wird auch hier auf eine Onlinelösung zurückgegriffen. Mehr Infos zum Ersatzprogramm „March du film“ findest du hier.  Das Tiroler Filmfestival IFFI hat sich für die Variante „Verschieben in den Herbst“ entschieden, öffnet hoffentlich von 3. bis 8. November seine Tore und bietet in gewohnter Manier ausgewählte Juwele des internationalen Filmgeschehens. Passend zu der heurigen Situation steht das Festival unter dem Thema „we (still) must discuss, we (still) must invent“. 

Auf das digitale Zeitalter zählt auch das Vienna Shorts, und ist um eine Online-Lösung bemüht. Nähere Informationen folgen in Kürze auf ihrer Webseite. Seit 23.04 gibt es konkrete Pläne für das Porn Film Festival Vienna. Das Festival wurde auf 01.-04. Oktober verschoben. Aktuelle Informationen kann man am besten auf der Facebookseite in Erfahrung bringen. 

„Wir wollen nicht mittels einer Substitutionstherapie eine Normalität vorgaukeln, die es nicht gibt“, meint Markus Keuschnigg, der Leiter des Slash-Filmfestivals. Somit wird es 2020 keine Alternative zu diesem Filmfestival geben und man darf sich (hoffentlich) auf das Programm im nächsten Jahr freuen.  Natürlich kann man auch die lokalen Kinos unterstützen und via VOD aktuelle Filme streamen. 


Uns ist bewusst, dass dieser Artikel nicht alle Filmfestival im Frühjahr 2020 behandelt – sollte dir noch ein anderes Festival bekannt sein, freuen wir uns immer über Informationen und werden diese im Artikel einarbeiten. Informationen bitte an an office@subtext.at.

Hier alle Termine im Überblick:
Crossing Europe 21.-26.04.2020
VIS 28.05.-02.06.2020
Cannes 22.-26.06.2020
Porn Film Festival Vienna 01.-04.10.2020
IFFI 03.-08.11.2020

Artikel teilen
geschrieben von

Konzerte - Filme - Bücher - Musik - Kunst // Sozialarbeiterin - Veranstalterin - Redakteurin - Fotografin

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen