24 Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung

Ein Kochbuch wird normalerweise an der Qualität der Rezepte gemessen. Doch bei Wam Kat kann man viel mehr lernen als einfach nur kochen. Er schreibt über gesunde Ernährung, seine Lebensgeschichte und wie man mit einfachen Mitteln viel Schmackhaftes zubereiten kann.

Die 24 Rezepte von Wam Kat sind nicht nur vegetarisch, hinter ihnen steht auch eine Geschichte. So gibt es kreative Namen für dich Gerichte die dank ausführlicher Einführung genau erklärt werden. Wam erzählt seine Lebensgeschichte, wie er zum kochen kam und wie sein Leben sich immer wieder rund ums Thema Essen weiterbewegt. Auch wenn man erahnen kann, wie es ist auf offenem Feld für tausende Demonstranten zu kochen ist im Buch jedes Rezept für vier Personen berechnet und lässt sich leicht für Singles anpassen.

Da Wam Kat auf regionale biologische Zutaten und eine gewisse Do-it-yourself-Attitüde wert legt werden auch sehr grundlegende Dinge erklärt. Man lernt sein eigenes Sauerteig-Brot zu backen oder aus Milch selber Josghurt zu machen. Beim Lesen bekommt man wirklich Lust, jeden Tag etwas neues in der Küche auszuprobieren.

Wam Kat beim GUTEN.MORGEN.SALON in Linz

Über die Geschichte von Wam Kat könnt ihr hier bei subtext.at nachlesen oder ihn direkt auf wamkat.de besuchen. Wer in das Buch reinblättern will findet einige Seiten bei isuu.com, dort gibts auch das Rezept für ein indisches Buffet mit Spinat und Dhal.

Das Buch ist im Orange Press-Verlag erschienen und hat mehr als 250-Seite. Viele Fotos zeigen nicht nur die Speisen, es sind auch viele Schnappschüsse aus dem Lebend es Autors dabei.
Jetzt bestellen

photographer, designer, journalist