Festivals

Festivals(Page 2)

Der Film beginnt mit einem Gespräch: wir sehen einen schwarzen Screen und dann zwei Frauen, die Protagonistinnen. Sie haben sich drei Jahre vor dem Beginn des Films auf einer Demo kennengelernt, die eine war damals Filmemacherin, die andere Protestantin. Jetzt sitzen sie an ihrem gemeinsamen Tisch und planen ihr Familienalbum, sie wollen ein Kind adoptieren. […]

Force of Habit – der Film mit dem das Crossing Europe in eine ganze Woche Filmprogramm gestartet ist und von welchem ich mir auch aufgrund des Trailers am meisten erwartet habe. Es ist ein Spielfilm, der aus verschiedenen Rollen und Positionen das Thema Sexismus bzw. Feminismus aufarbeitet. Ein sehr relevantes und auch brenzliges Thema hinsichtlich […]

Mehr Realität in Liebesgeschichten könnte ein Ziel vom Filmemacher Louda Ben Salah-Cazanas bei der Produktion von „Le Mond après nous“ gewesen sein. Mit seinem Langspieldebüt sorgte er auf jeden Fall für sehr schöne 85 Minuten im Kino.  Labidi verliebt sich quasi auf den ersten Blick in Elisa. Einen etwas unkonventionellen Anmachspruch später sind sie auch […]

Pfarrer David hält in einem kleinem Gebetshaus im georgischen Hügelland gerade eine Predigt, in der es um die Geschichte von Abraham aus der Bibel geht. Die Szenerie wirkt ruhig, der Raum abgedunkelt, nur ein Beamer wirft ein Bild an die Mauer. Plötzlich öffnet sich die Tür und ein Molotow-Cocktail entflammt die hinteren Reihen des Raumes. […]

Manchmal wünscht man sich, Teile seiner Erinnerung einfach löschen zu können. Alles zu vergessen macht einem wiederum Angst. Protagonist Aris Servetalis befindet sich inmitten einer rätselhaften Amnesie-Pandemie, die gerade über Griechenland hereinbricht. Verwirrte Menschen steigen aus ihren mitten auf der Straße geparkten Autos aus und können sich nicht mehr erinnern, dieses gerade noch gelenkt zu […]

Natalija Yefimkinas Debütfilm ist ein tragikomischer Einblick in eine Welt, in der die Garage Sehnsuchtsort, Hobbyort, Flucht vor der Außenwelt und vieles mehr zu sein scheint. Der Dokumentarfilm besticht vor allem durch sein einzigartiges Setting und seine schrullig-liebenswürdigen Charaktere. Im Norden Russlands erstreckt sich ein eigentümliches kleines Dorf, nicht aus Häusern, sondattern aus Garagen. In […]

Der Film Los Inocentes steht im Zeichen der Individualität und zeigt die Ereignisse einer Partynacht aus der subjektiven Perspektive jeder Figur. Der Film ist ein Portrait der Erlebnisse sechs junger Menschen, die sich trotz der Angst, die sie alle verbindet, allein fühlen. Ein Konzert in einem besetzten Haus wird von der Polizei aufgelöst, vier junge […]

Als “Tribute” laufen dieses Jahr beim Crossing Europe Filmfestival Linz sieben Filme des slowakischen Regisseurs Ivan Ostrochovský. 2013 erlangte er mit “Velvet Terrorists” bzw. auf slowakisch “Zamatovi Teroristi” erstmals internationale Aufmerksamkeit. Der Film zeigt eine spielerisch-ironische Auseinandersetzung über drei oft recht unerfolgreiche Terroristen in der ehemaligen Tschechoslowakei. Stano, so heißt der erste dargestellte Charakter, erfüllt […]

Maria und Dragana sind Zimmer-Kolleginnen in einer Einrichtung für Menschen mit geistigen Behinderungen. Sie teilen neben dem Hang zur Selbstverletzung auch das Interesse an einem Jungen Namens Robert. Robert ist schweigsam, und ebenso ein Fan vom Ritzen seiner Unterarme. Zu allem Überdruss wirken die Angestellten der Einrichtung noch überfordert und fehl am Platz. Es dauert […]

Das Leben als Fitness-Influencerin mit rund 600.000 Followern muss ein glamouröses und leichtes sein. Jung, schön und voller Energie motiviert Trainerin Sylwia ihre Gefolgschaft und rührt dabei kräftig die Werbetrommel für allerhand Sponsoring-Schnick-Schnack. Doch was, wenn Sylwia plötzlich tiefe Einblicke in ihr Privatleben bietet und der Schein der starken Frau, die immer lächelt und fröhlich […]