Alben

MusikAlben(Page 25)

Die Aachener Posthardcore Urgewalt FJØRT hat mit Kontakt ihre zweite LP veröffentlicht. Ihre erste auf dem Indie und Punk Feinschmeckerlabel Grand Hotel van Cleef. 43 Minuten Musik zwischen Melancholie und roher Wut, die einen formlich aus den Socken haut. Um das vorweg zu nehmen: Kontakt ist weder ein d’accord 2.0, noch ein Rückschritt zum Brachial-Sound der Demontage EP […]

Petal, alias Kiley Lotz ist ein ziemlich außergewöhnliches Exemplar der Singer/Songwriter-Gattung und verdient deshalb diesen kleinen Review-Nachtrag aus dem abgelaufenen Jahr 2015. Sie verpackt Indie Rock, Americana, und verträumten Pop in ein federleichtes Bandgewand und weiß noch dazu verdammt gut wie sie ihre Stimme einzusetzen hat. Nun ist ihr Debüt-Album „Shame“ über Run For Cover Records […]

Keiner kann, was er alles konnte und erst recht nicht so gut. David Bowie, Sänger und begnadetes Chamäleon der Popkultur über Jahrzehnte, ist nicht mehr. Der ehemalige Englishman aus Berlin, er ist verstorben. Ein irisierendes Enigma ist von uns gegangen. Sein letztes Vermächtnis: Das neue Album „★“. Er war jemand, der das Bedürfnis verspürte, die […]

Dreaded Downfall haben zwei Jahre lang Blut, Schweiß und Tränen vergossen um ihr Debütalbum fertigzustellen und haben dabei nichts dem Zufall überlassen. So lassen sich die 10 Stücke, die sich nun auf dem fertigen Endprodukt „Farewell To Greatness“ befinden, was Eingägigkeit und Qualität angeht kaum zu wünschen übrig. Ein modernes Post-Hardcore Album,  das zwar das […]

Freundschaft ist, wenn man über jeden Scheiss diskutieren kann. Und wenn die Diskussion noch so unnatürlich, oder eigentlich übernatürlich ist. Apropos übernatürlich: GODS, ihres Zeichens eine vier-Mann-Band aus dem Hause Wohnzimmer Records, zeigen mit ihrer Debütsingle „Unnatural“ sogar Thor wo der Hammer hängt. Ich habe mit einem Freund von mir grad eine sehr ernste, essentielle […]

Kennst du das auch? Wenn man unbedingt jemandem etwas mitteilen möchte, aber eigentlich gar nix zu erzählen hat. Da wird das Denkorgan dann ganz schnell kreativ und macht aus der metaphorischen Mücke mal schnell einen metaphorischen Blauwal. Die wunderbaren Shy aus Linz haben dieses Phänomen ganz wunderbar vertont und die metaphorische Mücke in ein feines Liedelein […]